Playoff-Platz im Visier

25.02.2016

Dem Vierpunktespiel gegen den HC Kriens-Luzern (Sonntag, 17 Uhr) kommt im Hinblick auf die Playoff-Qualifikation grosse Bedeutung zu.

Am Sonntag hat der TSV St. Otmar die Chance sich mit einem Sieg gegen den HC Kriens-Luzern auf den vierten Tabellenplatz zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, muss er sich aber im Vergleich zu den letzten beiden Heimspiel beträchtlich steigern. Gegen die Innerschweizer können die Otmärler nur dann bestehen, wenn sie in der Verteidigung von Beginn an aggressiv und kompakt zu Werke gehen und im Angriff eine konzentrierte, mannschaftlich geschlossene Leistung zeigen. Dass sie dazu in der Lage sind, haben sie zuletzt in der Auswärtspartie gegen den klaren Leader Kadetten Schaffhausen gezeigt und in den letzten zehn Minuten im Heimspiel gegen den BSV Bern Muri. An diese Leistungen gilt es nun anzuknüpfen. Die Aussicht sich auf den Playoff-Platz zu verbessern, dürfte Motivation genug sein um alle Kräfte und Emotionen zu mobilisieren. Die Mannschaft muss dabei weiterhin auf den verletzten Vedran Banic verzichten. Diese Absenz, die schwer wiegt, gilt es mit vereinten Kräften wett zu machen.

Nächstes Spiel

Heim


vs

Gast
 

So 03.03.2024, 17 Uhr
Winterthur, AXA Arena

Matchcenter

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen
9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media