U15 SG Otmar/Fides: 7. Meisterschaftsspiel vom 27.11.11

28.11.2011

Die richtige Antwort! U15 SG Otmar/Fides-HC Rover Wittenbach 50:25 (24:11)

Während der Klausfeier der Animationsabteilung des TSV St.Otmars wurde folgendes SMS übermittelt: klarer Sieg, dank beispiellosem Einsatz das 50zigste Tor in den letzten Sekunden erzielt, Flügelspieler erzielen viele Tore dank den klugen Anspiele der jeweiligen Rückraumspielern, gute Stimmung in der Mannschaft (kein Wunder, der Schreiber!), Fazit von Arthur: im Angriff eine gute Leistung, in der Verteidigung noch verbesserungsfähig, lässt für Montag einiges erahnen (!)

 

Der ausführliche Bericht:

Überzeugende Offensivleistung

Alles andere als ein deutlicher Sieg gegen den HC Rover Wittenbach wäre für die SG - trotz der herben Niederlage vor einer Woche - eine Enttäuschung gewesen. So setzte man sich vor dem Spiel denn auch das hohe Ziel, mit mindestens 25 Toren Unterschied zu gewinnen. Die SG startete sehr überzeugend in das Spiel. Aus einer stabilen Deckung heraus, gelang es in der Startphase endlich einmal die geforderte Wurfkraft aus dem Rückraum einzusetzen. Insbesondere Mario Keller und Petar Ilic erwiesen sich dabei als Treffsicher und selbstbewusst. In der Folge überforderte man die Wittenbacher insbesondere mit dem schnellen Anspiel und dem hohen Tempo, das durchgezogen wurde, obwohl die Personaldecke mit den Absenzen von Luca Steiner und Samuel Senn sowie der verletzungsbedingten Einschränkung Rafael Hubers eher dünn war. Immer wenn ein Wittenbacher (bei einer teilweise nachlässiger werdenden Abwehr teilweise auch erfolgreich) abschloss, schlug es auf der Gegenseite auf der "aufgegebenen" Verteidigungsposition des Werfers ein. Dass sich unter dem hohen Tempo auch einige Fehler einschlichen ist normal und gehört zur Entwicklung dazu. Jedenfalls wäre es bis zur Halbzeit ohne weiteres möglich gewesen, anstatt der erzielten 24 Tore 30 Tore zu erzielen. In der Pause setzte sich die Mannschaft einstimmig das Ziel, mindestens 50 Tore zu erzielen. Die Deckungsumstellung der Wittenbacher auf ein offensives 3-3-System half der SG dabei, gleich nach der Pause innerhalb von 6 Minuten 9 Treffer zu erzielen. Die letzten 24 Minuten waren mehr ein Abspulen des Programms, als eine wirkliche Anstrengungsleistung. Das zeigte sich auch am abnehmenden Engagement in der Deckung, die ganze 25 Treffer der harmlosen Wittenbacher zuliess. Dennoch gelang es beide gesteckten Ziele (Differenz von 25, mind. 50 Tore) 3 Sekunden vor Schluss mit einem kraftvollen Durchbruch von Petar Ilic zu erreichen. Bis zu Weihnachten folgen jetzt noch das letzte Spiel der Qualirunde gegen Wil (3.12., 12.30 im Oberzil) und am 18.12. das Cupviertelfinalspiel gegen den BSV Bischofszell (09.45 in der Kreuzbleiche). Über einen Support aus Reihen der St. Galler Vereine würden sich die Jungs bestimmt freuen!
Arthur Brunner


Es spielten: Fabio Bücheler, Fabian Fischer, Patrice Geser, Rafael Huber, Petar Ilic, Mario Keller, Daniel Ristic, Marvin Weber, Joel Wick, Christoph Zwimpfer, Paulo Aperdannier, Luca Steiner verletzt, Samuel Senn entschuldigt


Arthur Brunner/Thomas Frey

Otmar total
Resultate, Tabelle, etc. aller Teams des TSV St. Otmar
(entsprechendes Team wählen)

Otmar-Handballcamp
Lass dir dieses Highlight in den Frühlingsferien nicht entgehen! Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 31.01.19

Liveticker (Otmar-Spiele)

Sponsoren/Partner

Handball Schweiz

Handball Schweiz

Handball live

handballtv
mysports
 

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Topscorer

Social Media