TSV St. Otmar mit Derbysieg

21.03.2024

Der TSV St. Otmar gewinnt gegen den HSC Kreuzlingen mit 32:29 (17:12)

Der TSV St. Otmar bleibt auch im sechsten Spiel in Serie ungeschlagen. Nach einem zähen Beginn konnte der TSV St. Otmar in der 12. Minute erstmals die Führung übernehmen. Doch der HSC Kreuzlingen liess sich vorerst noch nicht abschütteln. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es dem Heimteam einen grösseren Abstand zwischen sich und den Gegner zu legen. Massgeblichen Anteil an der 5-Toreführung zur Pause hatte dabei auch Torhüter Noé Hottinger, der sich in den ersten dreissig Minuten acht Paraden gutschreiben lassen konnte.
Der TSV St. Otmar konnte auch in der zweiten Halbzeit überzeugen und schien einem sicheren Sieg entgegenzugehen. Zehn Minuten vor Spielende betrug der Vorsprung sieben Tore. Doch dann erhielt Spielmacher Andrija Pendic nach einer ungeschickten Abwehraktion die rote Karte. Der HSC Kreuzlingen richtete seine Verteidigung offensiver aus und in der Mannschaft des TSV St. Otmar wuchs die Verunsicherung. Der Thurgauer witterten auf einmal die Chance, vielleicht doch noch zu Punkten zu kommen. Doch am Ende waren es trotz allem die St. Galler, die sich über den Sieg freuen konnten. Mit diesem Erfolg schlossen sie punktemässig zum Tabellenfünften HSC Suhr Aarau auf. Der HSC Kreuzlingen aber verpasst die  Playoffs definitiv, da Wacker Thun gegen GC Amicitia Zürich das bessere Ende für sich behielt und nun auf Rang acht eine Runde vor Schluss drei Punkte mehr aufweist als die Kreuzlinger.   

St.Otmar – HSC Kreuzlingen 32:29 (17:12)
Kreuzbleiche – 1020 Z. – Sr.:Müller/Schaad.
Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen St.Otmar und Disqualifikation Pendic (51’) und 1-mal 2 Minuten Kreuzlingen.
St.Otmar: Hottinger (12 Paraden)/Zernovic (3 P.); Ardielli (1), Pendic (7/2), Sehic, Jurilj (4), Schramm (5), Braun (5), Ladan (2), Juric (4), Locher, Kürsteiner, Rojnica (4).
HSC Kreuzlingen: Wieser (2 Paraden)/Berisha (6 P.); Gonschor (4), Leindl (2), Dedaj (5/2), Zeltner, Oberman (1), Flajsar, Heim (3), Drilon Tahirukaj (3), Ramosaj, Brezina (6), Hadziomerovic (2), Kozina (1), Tahirukaj (2)
Bemerkungen: St.Otmar ohne die verletzten Knezevic, Kaiser und Schneider. St.Otmar verabschiedet Vanja Sehic, Marijan Rojnica, Antonio Juric und Marian Zernovic.

ALS TRIKOT-SPONSOR HAUTNAH BEIM SPIEL DABEI:

Jetzt Trikot-Sponsor werden

Herzlichen Dank!
Wir bedanken uns bei allen, die den TSV St. Otmar in der Saison 2023/2024 in irgendeiner Form unterstützt haben.

Bist du unsere Verstärkung im Bereich Fotografie oder LED-Banden?

Matchcenter

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen
9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media