Klare Niederlage gegen Wacker Thun

18.12.2023

Der TSV St. Otmar verliert gegen Wacker Thun 26:36 (12:20)

Es war am 8. Oktober, als Wacker Thun in der Sporthalle Kreuzbleiche eine Kanterniederlage gegen den TSV St. Otmar hinnehmen musste (18:32). Im Heimspiel in der Lachenhalle revanchierten sich die Thuner auf eindrückliche Art und Weise. Sie waren auf den Punkt bereit und kämpften sich gemeinsam und mit viel Emotionen aus dem Loch heraus, in welchem sie seit einiger Zeit steckten. Sie zeigten eine Leistung, die man so nach den letzten Spielen kaum erwarten konnte. Bereits zur Pause sah sich der TSV St. Otmar mit 12:20 im Hintertreffen. Und auch in den zweiten dreissig Minuten war Wacker Thun das spielbestimmende Team. Während bei den Thunern an diesem Abend fast alles zusammenpasste, fehlte es beim TSV St. Otmar an allen Ecken und Enden. Nach 60 Minuten stand ein 37:27 auf der Anzeigetafel. Nach dieser Niederlage liegt der TSV St. Otmar nur noch einen einzigen Punkt vor dem neuntplatzierten Wacker Thun. Zwischen Rang fünf und Rang neun sind gerade mal zwei Punkte, umso wichtiger sind Erfolge in den Partien gegen die direkten Konkurrenten. In der Pause, die nach dem Spiel vom Mittwoch (auswärts gegen den HC Kriens-Luzern) beginnt, haben Spieler und Verantwortliche wohl etliche Hausaufgaben zu verrichten.

Wacker Thun – St.Otmar 37:27 (20:12)
Lachenhalle – 855 Zuschauer – Sr. Müller/ Schaad.
Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Wacker, Thun und 9-mal 2 Minuten gegen St.Otmar inklusive Disqualifikation von Ardielli (19.), Ladan (50.) und Burger (59.).
Wacker Thun: Winkler (11 Paraden) /Wick (1 Parade); Felder (1), Raemy (5), Baumann (1), Faluvégi (1), von Deschwanden (1), Guignet (1), Huwyler (1), Manse (9/6), Gruber (4), Chernov (7/1), Delhees (3), Meschke (3),
Sahin.
St.Otmar: Zernovic (6 Paraden) /Hottinger (6 Paraden); Ardielli (1), Sehic, Jurilj (1), Schramm (3), Braun, (4), Ladan (3), Kaiser (1), Juric (3), Schneider (1), Bolt (1), Locher, Knezevic (9/4).
Bemerkungen: Verhältnis vergebener Penaltys 1:1. St.Otmar ohne Pendic (krank) und
Rojnica (verletzt).


Nächstes Spiel

Heim


vs

Gast
 

So 03.03.2024, 17 Uhr
Winterthur, AXA Arena

Matchcenter

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen
9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media