Kann der TSV St. Otmar den Heimvorteil nutzen?

25.10.2023

Der TSV St. Otmar trifft im Mobiliar Handball Cup im 1/16-Finale auf den Ligakonkurrenten BSV Bern (Fr 27.10.23, 19:15 Uhr, Kreuzbleiche)

Auch wenn der TSV St.Otmar nicht vom Losglück begünstigt wurde, hat er zumindest den Heimvorteil auf seiner Seite. Trainer Markus Burger und sein Team hoffen denn auch auf eine volle Halle und die entsprechende Unterstützung. Der letzte Ernstkampf des TSV St.Otmar liegt fast zwei Wochen zurück. Diese Zeit konnte die Mannschaft nutzen, um den Kopf freizubekommen nach der anstrengenden ersten Meisterschaftsphase. Zudem konnten kleinere Blessuren behandelt und Kraft getankt werden. Darüber hinaus bot sich die Möglichkeit, an den Abstimmungen zu feilen. Trainer Markus Burger ist sich aber der Schwere der Aufgabe bewusst. Er spricht von einer grossen Hürde, zumal der BSV Bern sich mit Sicherheit für die Meisterschaftsniederlage vor heimischem Publikum revanchieren möchte. Für ihn hängt in dieser Partie viel davon ab, wie schnell seine Mannschaft nach der längeren Pause den Spielrhythmus und den Zugriff auf den Gegner finden wird. Dass seine Mannschaft vollen Einsatz geben wird, um die nächste Runde zu erreichen, steht dabei ausser Diskussion. Der BSV Bern wird in St.Gallen mit einigem Selbstvertrauen antreten, konnte er sich doch am vergangenen Wochenende für die dritte Runde im European Cup qualifizieren. Der zusätzliche Kräfteverschleiss dürfte also dank des Erfolgserlebnisses
mehr als wettgemacht werden. Dazu kommt, dass der BSV Bern durch die beiden Europacupspiele den Wettkampfrhythmus nicht verloren hat. Den Schwung aus den gewonnenen Partien auf internationaler Ebene wollen die Berner nun in den Mobiliar Handball Cup mitnehmen.
Vor sechs Jahren standen sich die beiden Teams schon einmal im 1/16-Finale gegenüber. Das Spiel endete mit einem klaren Sieg des BSV Bern. Beim TSV St.Otmar standen damals mit Dominik Jurilj und Severin Kaiser
zwei Spieler im Einsatz, die auch heute noch mit dabei sind. Beim BSV Bern stehen noch fünf Spieler im aktuellen Kader, die auch schon 2017 mit von der Partie waren, nämlich Kaspar Arn, Simon Getzmann, Michael Kusio, Tobias Spring und Marco Strahm.
Der TSV St.Otmar wird einmal mehr alles geben, um den Heimvorteil zu nutzen. Wer das Team nicht live vor Ort unterstützen kann, hat die Möglichkeit das Spiel im Livestream auf handball.asport.tv mitzuverfolgen. Kommentatoren vor Ort werden Marco Ellenberger und Dominique Gmür sein.

ALS TRIKOT-SPONSOR HAUTNAH BEIM SPIEL DABEI:

Jetzt Trikot-Sponsor werden

Herzlichen Dank!
Wir bedanken uns bei allen, die den TSV St. Otmar in der Saison 2023/2024 in irgendeiner Form unterstützt haben.

Bist du unsere Verstärkung im Bereich Fotografie oder LED-Banden?

Matchcenter

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen
9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media