Ärgerliche Niederlage

14.03.2022

Der TSV St. Otmar muss sich dem RTV 1879 Basel mit 28:30 (13:14) geschlagen geben.

Mit der Niederlage gegen den RTV 1879 Basel verpasste der TSV St. Otmar die Chance, sich zwei wichtige Punkte im Kampf um eine gute Ausgangslage für die Playoffs zu holen. Gegen den Tabellenneunten agierte man viel zu fehlerhaft und es fehlte in allen Belangen der letzte Biss. Die Basler nutzten dies und lagen schon zur Halbzeit - wenn auch nur knapp - in Führung (14:13). Auch in den zweiten dreissig Minuten änderte sich kaum etwas. Trotzdem konnte der TSV St. Otmar in der 52. Minute die Führung übernehmen. Doch wer hoffte, dass dies nun die Wende sei, sah sich getäuscht. Der RTV 1879 Basel erkämpfte sich die Besserstellung zurück und konnte sich am Ende über einen unerwarteten Erfolg (30:28) freuen. Für den TSV St. Otmar bleibt die Erkenntnis, dass man dieses Spiel - trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle - hätte gewinnen müssen. 

St.Otmar – RTV Basel 28:30 (13:14)
Kreuzbleiche – 710 Zuschauer: – Sr. Keist/Winkler.
Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen St.Otmar. 5-mal 2 Minuten gegen Basel.
St.Otmar: Perazic (6 Paraden)/Bringolf (4 P.); Hörler (2), Fricker, Gwerder, Pendic (8/6), Jurilj (1), Pietrasik (8), Kaiser,Maros (4), Juric (5), Tarneller.
RTV Basel: Willimann (7 P.)/Kühner; Berger (5), Cagalj (3), Stamenov, Voskamp (1),Mauron (3), Basler, EsonoMangue (1), Brandt (2), Spende (13/5), Paban Lopez(2), Krause.
Bemerkungen: St.Otmar ohne Haas, Gangl, Geisser, Lakicevic und Wüstner (alle verletzt).


Handball live

Sponsoren und Partner

Topscorer

Swiss Handball Awards

Ariel Pietrasik unter den Nominierten

Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Quickline

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Social Media