Aufwärtstrend - aber keine Punkte

29.11.2021

Der TSV St. Otmar zeigt gegen Wacker Thun eine starke Leistung, muss sich aber trotzdem mit 27:29 (13:15) geschlagen geben.

Der TSV St. Otmar startete gut in die Partie gegen Wacker Thun. Erst in der 16. Minute musste er dem Gegner erstmals die Führung überlassen, holte sich diese aber knapp drei Minuten später wieder zurück. Nur gerade zwei Minuten dauerte es, bis Wacker Thun wieder in Front lag. Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel stand es 13:13 unentschieden. Während Wacker Thun bis zum Halbzeitpfiff noch zwei Treffer gelangen, blieb der TSV St. Otmar ohne weiteren Torerfolg und sah sich deshalb nach dreissig Minuten mit einem 13:15 Rückstand konfrontiert.
Nach Wiederbeginn der Partie gelangen den Gästen gleich zwei Tore, sodass sie bereits vier Treffer Vorsprung aufwiesen. Doch mit vier erfolgreichen Abschlüssen in Serie kämpfte sich der TSV St. Otmar wieder heran. Knapp acht Minuten vor Spielende, beim Stand von 24:24, war die Partie noch auf beide Seiten offen. Doch dann gelangen Wacker Thun drei Treffer in Folge. Wer jetzt glaubte, dies sei bereits die Entscheidung, sah sich getäuscht. Der TSV St. Otmar kämpfte sich nochmals heran und hatte in der letzten Spielminute die Chance zum Ausgleich. Diese wurde jedoch vergeben und im Gegenzug glückte den Thunern mit ein wenig Glück die endgültige Siegsicherung. 
Aufgrund der gezeigten Leistung wäre eine Punkteteilung wohl mehr als verdient gewesen, doch an diesem Abend fehlte den St. Gallern einfach auch das Quäntchen Wettkampfglück. 

St.Otmar – Wacker Thun 27:29 (13:15)
Kreuzbleiche – 700Zuschauer – Sr. Brunner/Salah.
Strafen: Je viermal 2 Minuten.
St.Otmar: Bringolf (17 Paraden)/Perazic (für 1 Penalty);Hörler, Fricker(2),Gwerder, Pendic (7/5),Wüstner,Geisser(2), Jurilj (6), Haas (1), Pietrasik (6), Kaiser (3), Gangl, Maros.
Thun: Wick (10 Paraden)/Winkler (3 Paraden); Felder (3), Raemy (5), Dähler (3), Sorgen (1), Recher, Lory, Guignet (1), Schwab (3), Huwyler, Gruber(2), Chernov(3), Suter(5/2), Delhees (3).
Bemerkungen: Otmar ohne Lakicecic (verletzt), Thun ohne von Deschwanden.

Work in progress!

Wir arbeiten voller Freude an einer neuen Website, die im Herbst online geht. Es werden darum nicht mehr alle Inhalte auf dieser Website aktualisiert. Danke für euer Verständnis - und seid gespannt auf den neuen Online-Auftritt!

Bist du unsere Verstärkung im Bereich Fotografie oder LED-Banden?

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen

Sonnenstrasse 6, 9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media