Schwieriges Auswärtsspiel

18.02.2021

Der TSV St. Otmar trifft auswärts auf GC Amicitia ZH, welches sich in Aufbruchstimmung befindet.

Aufbruchstimmung bei GC Amicitia ZH: Petr Hrachovec als neuer Trainer soll die Zürcher auf die Erfolgsspur bringen, die sportliche Leitung hat per sofort Gabor Vass übernommen. Für die zweite Saisonhälfte wurden drei neue Spieler verpflichtet: der weissrussische Rückraumspieler Anton Prakapenia (32, von der HSG Nordhorn-Lingen), der deutsche Kreisläufer Jonas Dell (22, vom Bergischen HC) sowie der israelische Kreisläufer und Nationalspieler Tomer Bodenheimer (22, von Mecklenburger Stiere Schwerin). Sie sollen das Team gezielt verstärken. Jakub Szymanski und Marko Matic figurieren nicht mehr im Kader. Mit Picard Angst konnte ein neuer Sponsor verpflichtet werden und die Planungen für die nächste Saison laufen auch auf Volltouren. Als Königstransfer konnten die Zürcher den Zuzug von Gábor Császár vermelden. 
Passend zu dieser Aufbruchstimmung sollen gegen den TSV St. Otmar nun auch die ersten Punkte in diesem Jahr geholt werden. Die St. Galler müssen also auf der Hut sein. Volle Konzentration und 100prozentige Leistungsbereitschaft sind gefordert. Im Kampf um Platz vier darf sich der TSV St. Otmar keine Ausrutscher erlauben.
Eine spannende Ausgangslage für das Spiel der Woche, welches live auf SPORT1 mitverfolgt werden kann.

Nächstes Spiel

Heim


vs

Gast
 

So 03.03.2024, 17 Uhr
Winterthur, AXA Arena

Matchcenter

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen
9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media