Niederlage gegen Pfadi Winterthur

02.12.2018

Der TSV St. Otmar verliert nach einem hochspannenden Spitzenspiel gegen Pfadi Winterthur mit 28:31. Das Spiel war lange ausgeglichen, die Entscheidung fiel erst in den Schlussminuten.

Wie schon beim ersten Aufeinandertreffen in der Sporthalle Kreuzbleiche setzte der TSV St. Otmar von Beginn an auf den siebten Feldspieler. Pfadi Winterthur hatte sich auf diese Taktik eingestellt und agierte mit einer 5:1 Verteidigung, bei welcher Lukas Heer versuchen sollte die Bälle abzufangen. Die Otmärler hatten somit Mühe ihr offensives Spiel erfolgreich aufzuziehen. Doch auch Pfadi Winterthur biss sich immer wieder an der gut stehenden Abwehr der St. Galler fest. Da zudem hüben wie drüben einige gute Chancen ungenutzt blieben, verlief die Partie bis zur Pause ausgeglichen. Der Seitenwechsel erfolgte beim Stand von 13:12 für den Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel ging es ähnlich weiter. Es gelang keinem der beiden Teams sich entscheidend abzusetzen. Erst in der Schlussphase konnte sich Pfadi Winterthur erstmals mit drei Toren distanzieren. Diesem Rückstand lief der TSV St. Otmar in der verbleibenden Zeit vergeblich nach. Am Ende konnte sich Pfadi Winterthur über einen 31:28 Sieg freuen. Die Enttäuschung auf Seiten der St. Galler war gross, zumal diese Niederlage in Kategorie «unnötig» eingereiht werden muss. Entscheidend war, dass der TSV St. Otmar den einen und anderen Fehler zu viel machte, was sich gegen eine so routinierte und clevere Mannschaft wie Pfadi Winterthur rächt.  

1147 Zuschauer; Schiedsrichter Joss/Ouardani; Strafen: 4:3.

Pfadi Winterthur: Schulz (1), Schelling; Quni (1), Ott (1), Maros (4), Tynowski (5), Dangers (1), Sidorowicz (6), Vernier (0), Heer (2), Jud (6/1), Lier (2), Schramm (2), Pecoraro, Bräm

TSV St.Otmar St.Gallen: Kindler, Bringolf; Spellerberg (3), Hedin (0), Hörler (3), Gwerder (3), Pendic (4), Wüstner (0), Geisser (1), Rauch (4), Wetzel (2), Kaiser (6/5), Milovic (0), Höning (2), Jurilj, Bamert

Work in progress!

Wir arbeiten voller Freude an einer neuen Website, die im Herbst online geht. Es werden darum nicht mehr alle Inhalte auf dieser Website aktualisiert. Danke für euer Verständnis - und seid gespannt auf den neuen Online-Auftritt!

Swiss Handball Awards: Heinz Metzger unter den Nominierten für den "Heinz Schärer Nachwuchs-Trainer Award"

Heinz Metzger

Bist du unsere Verstärkung im Bereich Fotografie oder LED-Banden?

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen

Sonnenstrasse 6, 9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media