U13: Herbstlager in Hard/Österreich

04.11.2014

Eine Woche voller Sport, Spass, Erlebnis, Abenteuer und unvergesslicher Momente!

Herbstlager U13 in Hard/Österreich
Vom 12. – 19. Oktober 2014
Schönstes und herrliches Herbstwetter begleitete das kleine Fahrrad-Junioren U13-Team des TSV St.Otmar von St. Gallen nach Hard. So machte die Reise mit dem Fahrrad viel Spass, wenn auch die 3 stündige Strampeltour für einige Junioren doch eine kleine Herausforderung darstellen sollte.
Nach der unproblematischen Zimmerverteilung und dem anschliessenden Nachtessen stand die erste Trainingseinheit in der schmucken Trainingshalle Seepark an.
Problemlos konnte schliesslich am Montagmorgen nach dem Frühstück mit den Trainings gestartet werden. Konzentriert wurde in der Halle das Thema „Laufen ohne Ball“ geübt. Die Übungen waren gespickt mit vielen Einlagen verschiedenster Art wie z.B. „Ballfangis, „Parteiball“ und v.m.
Am Abend stand das erste Trainingsspiel an. Gegen diesen Gegner hatten die St. Galler am Turnier in Friedrichshafen hoch verloren. Überheblichkeiten führten zu dieser Niederlage und nun galt es herauszufinden, ob dies tatsächlich die Ursache der ärgerlichen Abfuhr darstellte. Tatsächlich starteten die Trainingsteilnehmer hochkonzentriert und gute Ansätze des am Tage bearbeiteten Themas wurden sichtbar angewendet. So konnte ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden und die Freude war gross. Das anschliessende Nachtessen wurde wie ein Festessen genossen.
Der nächste Tag brachte nochmals zwei volle Trainingseinheiten mit den üblichen Themen:
Verteidigungsarbeit, Ball passen und fangen, laufen ohne Ball und wiederum viele kleine Spasseinlagen. An diesem Tag wartete eine grosse Überraschung auf die Junioren: am Morgen leitete ein Profispieler unserer ersten Mannschaft das Training. Vedran Banic hatte sich ohne langes Hin und Her sofort bereit erklärt, dieses Training zu leiten. Natürlich sind Anweisungen und Erklärungen aus dem Munde eines Profispielers entsprechend wirkungsvoll. So wurde mit viel Wille und Einsatz all die empfohlenen Korrekturen ausgeführt. Ganz herzlichen Dank an Vedran!
Das zweite Trainingsspiel durften wir gegen das Team des HC Bodensee austragen. Dieses Team konnte an demselben Turnier in Friedrichshafen den vierten Platz erreichen. So waren die Otmärler gewarnt und unterschätzten den Gegner sicher nicht. Das Spiel verlief ausgeglichen und zum Erstaunen aller konnten die Gäste aus der Schweiz sogar eine Führung erzielen. Diese konnte im zweiten Drittel gut ausgebaut werden, dank guten Leistungen in der Verteidigung und schönen Kombinationen unter der Führung von Nicolas und Andrin. Der HC Bodensee stellte uns jeweils einen ihrer Torwarte zu Verfügung. Vielleicht als Ansporn dem Gast gegenüber oder als Herausforderung an seine Kameraden. Dies lässt sich nicht mehr genau analysieren. Jedenfalls bedeutete es einen sicheren Rückhalt für unser Team. Unsere beiden Otmar-Torwarte nahmen leider nicht am Herbstlager teil. Im dritten Drittel wollte der gegnerische Trainer nichts mehr anbrennen lassen und schickte seine besten Spieler aufs Feld. Vielleicht etwas gar überrascht über den schnell und sicher ausgebauten Vorsprung im zweiten Drittel, konnten sich die ausgepumpten Otmärler nur noch schlecht wehren und mussten mit dem Schlusspfiff einen einzigen mickerigen Minustreffer einstecken. Dem HC Bodensee sei die Gastfreundschaft herzlich verdankt, holten und brachten sie uns doch von und nach Hard zurück!
Am Mittwoch musste das Team früh aus dem Schlaf geholt werden. Das Training stand bereits um 08.30 Uhr an. Wiederum wurden die Anweisungen des Trainers hochkonzentriert ausgeführt, wobei auch der Spassfaktor nicht vergessen wurde. Am Nachmittag stand ja noch der Ausflug nach Lindau an und pünktlich um 16.00 Uhr wurde der Weg unter die Räder genommen. Noch spielte das Wetter mit. Ohne Probleme konnte Lindau erreicht werden. Es erstaunt immer wieder, wie ungefährdet die Fahrradwege rund um Hard, Bregenz und Lindau befahren werden können. Der vorausangekündigte Besuch einer Stickerei entpuppte sich als einen überraschenden Schnupperlehrgang im Tauchen. Tauchen mit Maske und Flasche! Gross war die Spannung, eine ganz andere Welt zu entdecken. Die beiden Tauchlehrer lobten denn auch das gute Gruppenverhalten und hatten sichtlich Spass an unseren Junioren. Die Heimkehr zu später Stunde wurde dann noch zu einer rechten Herausforderung für die Gruppe: Ein heftiger Regen erschwerte die Sicht und nur durch die grosse Disziplin aller Junioren bezüglich ihres Fahrverhaltens konnte die Rückkehr in Hard problemlos erreicht werden. Nando war dank seiner untrüglichen geographischen Kenntnisse ein sicherer Rückhalt. Das mitternächtliche Vesper war hochverdient und die Nachtruhe erzeugte keinen Protest!! Ein grosses Lob und Dank an die ganze Truppe!
Eigentlich war Ausschlafen am folgenden Tage angesagt. Doch geisterten bereits einige Frühaufsteher um das Frühstücksbuffet herum, so dass dieser Tag wie gewohnt startete, ausser dass am Morgen kein Training angesagt war. Das Nachmittagstraining war mehr Plausch und diente als Aufwärmung für das zweite Spiel gegen den HC Bodensee. Wiederum durften wir ihre Fahrdienste in Anspruch nehmen. Diesmal stand eine andere Heimmannschaft auf dem Felde und liess keinen Zweifel über den Ausgang zu. Da wir Umstellungen in der Aufstellung vornehmen mussten, spielten einige Junioren an ungewohnten Positionen. Aus dieser Sicht konnten einige Spielzüge gut gestaltet werden und liessen etliches Potential aufblitzen. Die Müdigkeit meldete sich nun auch, dennoch trübte aber die Niederlage nicht die Freude am Spiel. So gestaltete sich das feine Pizzaessen in Hard als vergnüglicher Abschluss des Abends. Erfreulich, dass einige Eltern den Weg zum Trainingsspiel gefunden hatten und das Team zum Essen begleiteten.
Am letzten Tag war das Training früh angesetzt und keiner verpasste den Start um nochmals ihre Trainings ohne Probleme zu absolvieren. Nun stand das letzte Trainingsspiel auf dem Programm. Mit dem Fahrrad konnte die Halle in Bregenz mühelos erreicht werden. Das Spiel selbst verlief lange Zeit ziemlich ausgeglichen. Wiederum mussten Junioren an Positionen spielen, welche sie nun neu erfahren mussten und sie lösten auch in diesem Spiel ihre Aufgabe sehr gut! Im letzten Abschnitt kämpfte das Team gegen ihre eigene Müdigkeit und mussten ihren Anstrengungen der letzten Tage Tribut zollen. Aber auch diese Niederlage deckte viele positive Elemente auf! Der abschliessende Abend trieb nochmals alle Lebensgeister an: das köstlich mundende Kinderbuffet und die verlockenden Preise im Bowling.
Am Samstag konnte der Heimweg wiederum bei schönstem Herbstwetter unter die Räder genommen werden. Manch einem Junior graute vor der harten und letzten Herausforderung: Meisterung der Fahrt mit dem Fahrrad nach St. Gallen. Die willkommene Rast beim Flughafen Altenrhein erlöste die Junioren jedoch vor weiterer Qual: Olaf Aperdannier wartete mit seinem kleinen Lastwagen und die Fahrräder wurden aufgeladen. Heimwärts ging es dann doch viel bequemer im Auto.
Viele Dankeschön gibt es zu verteilen: An Marlies Manias, welche eigens für diese Woche Ferien bezogen hatte. Sie half überall mit im Training, zeigte sich verantwortlich für alle köstliche Vesper und unterstützte den Trainer während der ganzen Woche mit vielen kleinen Eilfertigkeiten. Ganz herzlichen Dank!
Das ganz grosse Lob gehört jedoch den Junioren. Bei der kleinen Anzahl von Teilnehmern musste der Trainer bei einigen Gelegenheiten viel improvisieren. Dieser Anspruch an viele unvorhergesehene Anpassungen tat der Stimmung keinen Abbruch. Gab es Unstimmigkeiten innerhalb der Gruppe, so konnten diese in bewundernswerter Art und Weise gelöst werden. Das Mitmachen und die Begeisterung während den Spielen in der „organisierten“ Freizeit bedeutete eine schöne Bereicherung. Hut ab vor diesen 10- bis 12- jährigen jungen Menschen!
Auch einen speziellen Dank an unseren Verein TSV St.Otmar St. Gallen: mit einem grosszügigen Zuschuss seitens des Vereins konnte der finanzielle Beitrag für die Eltern niedrig gehalten werden.
Thomas Frey

gListgenerator|createListFilesHtml|002 -> wListgenerator|createListFilesHtml(template not available "/stotmar-handball-wGlobal/wGlobal/layout/templates/lists/gallerySlide.wFilelist.php")

Otmar total
Resultate, Tabelle, etc. aller Teams des TSV St. Otmar
(entsprechendes Team wählen)

Otmar-Handballcamp
Lass dir dieses Highlight in den Frühlingsferien nicht entgehen! Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 31.01.19

Liveticker (Otmar-Spiele)

Sponsoren/Partner

Handball Schweiz

Handball Schweiz

Handball live

handballtv
mysports
 

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Topscorer

Social Media