U15 Inter: Sieg gegen Kadetten Schaffhausen

12.12.2011

Der TSV St. Otmar schlägt die Kadetten aus Schaffhausen dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause mit 36:30 Toren.


Nach der sehr guten Leistung vor Wochenfrist wussten wir, dass es gegen die Kadetten aus Schaffhausen kein einfaches Spiel werden würde. Einerseits da die Kadetten über eine keineswegs schlechte Mannschaft mit einem wurfstarken Aufbauer verfügen, andererseits weil es psychologisch sehr schwer werden würde, an die Leistung gegen Pfadi anzuknüpfen.


Das Spiel entwickelte sich dementsprechend. Die Kadetten stellten mit lediglich einem Auswechselspieler nicht den furchterregenden Gegner und wir konnten relativ mühelos mit zwei drei Toren in Führung gehen. Das war dann aber sehr schlecht für die Einstellung und die Spieler schalteten vor allem in der Defensive eine Gang zurück. Zudem scheiterten wir zusehends an dem guten Torwart der Schaffhauser. So kam es, dass die Kadetten nach 20 Minuten das erste Mal führten. Trotz Auswechslungen gelang es uns in der Folge nicht, mehr Biss in die Partie zu bringen. In den letzten beiden Spielminuten kassierten wir dann als Höhepunkt noch drei Gegentore, was zum Pausenresultat von 12:16 führte. Mit erhaltenen 16 Toren in 30 Minuten lagen wir klar hinter unserem Defensiv-Fahrplan, viel schwerer wog jedoch, dass wir lediglich 12 Tore zu Stande brachten. Klarste Chancen und 7-Meter wurden sorglos vergeben und der unbändige Wille, ein Tor zu erzielen war zu wenig zu spüren. Einzig Oliver Wipf schien in der schon in der ersten Halbzeit das Rezept gegen den gegnerischen Torwart gefunden zu haben.


Wie im Hinrundenspiel gegen den gleichen Gegner konnten wir uns nach der Pause deutlich steigern und das Geschehen relativ rasch wenden. Jetzt war die notwendige Aggressivität vorhanden und die Spieler wollten den zahlreichen mitgereisten Zuschauern beweisen, dass sie das Spiel noch kehren können. Die Verteidigung war nun klar besser disponiert und nach 40 Minuten konnten wir wieder in Führung gehen. Der eingewechselte Jan Bischof verlieh uns im Tor nun die notwendige Sicherheit und vorne besannen sich nun alle Spieler auf ihre Qualitäten, liefen tief und erzielten die dringend notwendigen Tore. Die Kadetten hatten nun mit unserer Verteidigung mehr Mühe und die enge Deckung auf den klar stärksten Spieler der Kadetten zeigte Wirkung. So konnten wir die zwei Punkte sicher nach Hause schaukeln. Auch auf die vom gegnerischen Coach angeordnete Manndeckung, konnten wir nun mit einfachen Toren die richtige Antwort geben.


Das Schlussresultat von 36:30 Toren täuscht über die weitgehend dürftige Leistung der ersten Halbzeit hinweg. Lange Zeit wurden die klarsten Chancen vergeben und die Verteidigung wurde zu wenig konsequent und zu wenig hart gespielt. Für das letzte Spiel vor Weihnachten am kommenden Samstag gegen den HC Arbon müssen wir uns sowohl im Angriff wie in der Deckung deutlich steigern.


Für den TSV St. Otmar spielten:
Jan Bischof (T), Dennis Oezer (T), Rouven Bischof (6), Yannic Breu (3), Alessio Hanser (1), David Fricker, Sandro Keller (3/1), Thomas Koller (5), Lars Menet, Florian Osterwalder, Roger Signer, Mirco Spirig, Oliver Wipf (18/3)

Otmar total
Resultate, Tabelle, etc. aller Teams des TSV St. Otmar
(entsprechendes Team wählen)

Otmar-Handballcamp
Lass dir dieses Highlight in den Frühlingsferien nicht entgehen! Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 31.01.19

Liveticker (Otmar-Spiele)

Sponsoren/Partner

Handball Schweiz

Handball Schweiz

Handball live

handballtv
mysports
 

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Topscorer

Social Media