TSV St. Otmar schlägt den HSC Kreuzlingen mit 35:29 (18:17)

28.11.2011

Im erwartet schweren Auswärtsspiel gegen den HSC Kreuzlingen gewinnnen die Otmärler mit 35:29 Toren.

Wir wussten, dass es gegen die Kreuzlinger ein sehr schweres Spiel werden würde, schwerer wohl, als es die Tabellensituation hätte vermuten lassen. Dies einerseits weil die Spieler aus Kreuzlingen gegen St. Otmar immer besonders motiviert sind und andererseits weil schon das Hinspiel eine enge Sache war.


So wollten wir das Spiel dominieren und aus einer aggressiven Deckung agieren. Dies gelang uns zu Beginn des Spieles recht gut und wir lagen rasch mit zwei bis drei Toren in Führung. Da wir aber ein über das andere Mal aus aussichtsreichster Positionen am sehr gut reagierenden Torwart der Kreuzlinger scheiterten, machten wir uns das Leben selber schwer und mussten den Gegner Mitte der ersten Halbzeit aufschliessen lassen. Zudem machte es uns der gegnerische Coach nicht einfach und stellte uns mit wechselnden Angriffs-Formationen, meist ein 4:2, immer wieder vor neue Herausforderungen. Nun war es das erwartet enge Spiel, wobei wir immer mit einem Tor in Front lagen oder das Skore ausgeglichen war. Das Resultat zur Pause lautete dann 18:17 für uns.


Für die zweite Halbzeit wollten wir in der Deckung noch ein wenig aggressiver agieren und besser auf das 4:2 des Gegners reagieren. So nach 40 Minuten gelang uns das immer besser und wir kassierten kaum noch Tore. Unser Torwart stand nun dem Gegenüber in keiner Weise mehr nach. Ein Time-Out unsererseits sollte die Spieler ermutigen, die Deckungsarbeit nun zu konsolidieren, im Angriff aber wieder entschlossener den Abschluss zu suchen. Gleich nach dem Time-Out konnten die Spieler diese Vorgabe hervorragend umsetzen und wir zogen mit 5 Toren davon. Dies veranlasste nun den Coach der HSC, sein Time-Out zu beanspruchen und vermeintlich noch einmal in die Trickkiste zu greifen. Mit einer doppelten Manndeckung auf unseren Aufbau versuchten die Kreuzlinger, uns noch einmal aus dem Tritt zu bringen. Dies gelang dann aber nicht mehr und wir konnten das Spiel sicher nach Hause bringen. Wie wichtig dieser Sieg für unsere Spieler war, zeigten sie anschliessend mit einer ausgelassenen Feier in der Garderobe.


Mit diesem Sieg haben wir unsere dritte Tabellenposition gefestigt und treten am nächsten Samstag gegen das vor uns platzierte Pfadi Winterthur an.


Für den TSV St. Otmar waren im Einsatz:
Bischof Jan (T), �zer Dennys (T), Bischof Rouven (8/1), Breu Yannic (3), Fricker David (1), Hanser Alessio (4), Keller Sandro (8/3), Koller Thomas (5), Mettler Renato, Osterwalder Florian, Signer Roger (1/1), Spirig Mirco, Wipf Oliver (5).
Abwesend: Menet Lars


Coach: Wipf Thomas

Otmar total
Resultate, Tabelle, etc. aller Teams des TSV St. Otmar
(entsprechendes Team wählen)

Otmar-Handballcamp
Lass dir dieses Highlight in den Frühlingsferien nicht entgehen! Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 31.01.19

Liveticker (Otmar-Spiele)

Sponsoren/Partner

Handball Schweiz

Handball Schweiz

Handball live

handballtv
mysports
 

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Topscorer

Social Media